Eine starke Gemeinschaft

Die Freiwillige Feuerwehr Ebenhausen ist für den Brandschutz in den Ortsbereichen Ebenhausen, Zell und Kloster Schäftlarn, mit seinen 1.900 Einwohnern und einer Fläche von ca.5,7 km², zuständig. Üblicherweise wird die Ebenhauser Feuerwehr 30-50 mal pro Jahr alarmiert.
 
 
 
 
Die Mitglieder:
Über 40 aktive Feuerwehrmänner und -Frauen sind für Sie ehrenamtlich, an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit. Unter den Mitgliedern sind engagierte Ebenhauser Bürger die Sie möglicherweise schon kennen oder noch kennenlernen können. Ärzte, Handwerker, Ingenieure, Angestellte und Selbständige. Bürger, die wie Sie eigentlich keine Zeit haben, aber diese dennoch sinnvoll für die Allgemeinheit einsetzen. Unentgeltlich und freiwillig, denn unter den 7.700 Feuerwehren in Bayern gibt es nur sieben Berufsfeuerwehren.
 
Wie alle Feuerwehren freuen wir uns auf neue Mitglieder. Durch ein breites Freizeitangebot für Jugendliche und die starke Mobilität im Berufsleben sind wir Feuerwehren etwas aus dem Fokus der Bürger geraten. Obwohl unser Personalstamm gut ist und trotz geringer Fluktuation, möchten wir Sie aktiv zum Mitmachen auffordern.
 
Aktuelle Kampagnen:
 
Ein Überblick über die Mitgliedsstrukturen der Feuerwehr:
Der Feuerwehrverein besteht aus aktiven, passiven und fördernden Mitgliedern.
 
Einsatzkräfte sind alle aktiven Mitglieder der Feuerwehr, wobei unter 18jährige eingeschränkt und unter 16jährige nicht an Einsätzen teilnehmen dürfen. 
 
Passive Mitglieder sind in der Regel Ehemalige, die altersbedingt nach dem vollendeten 63. Lebensjahr (ab 2017 65. Lebensjahr) nicht mehr am aktiven Dienst teilnehmen dürfen.
 
Fördernde Mitglieder unterstützen den Feuerwehrverein durch regelmäßige Spenden.